weltmanager

Gott als Manager dieser Welt

Von der Freiheit

by AF Germer

Hat der Mensch einen freien Willen? Was ist eigentlich freier Wille? Der Humanist Erasmus von Rotterdam hat in der bekannten Diskussion mit Martin Luther vor rund 500 Jahren (Vom unfreien Willen) eine theologisch geprägte Definition gewagt: „Weiter verstehen wir an dieser Stelle unter dem freien Willen die Kraft des menschlichen Willens, mit der der Mensch sich zu dem hinwenden kann, was zum ewigen Heil führt, oder sich davon abwenden kann“… Weiterlesen

Der Kalender Gottes – Dispensationalismus

Hat Gott sich einen Zeitplan gesetzt, nach dem bestimmte Ereignisse stattfinden? Kann man von einem Kalender Gottes sprechen? Wenn ja, nach welcher Logik ist dieser Plan aufgebaut und was bringt die Zukunft? Wozu gibt es die Zeit? Gott hat die Zeit erschaffen (1. Mose 1,14), um ein bestimmtes Ziel zu erreichen, denn Zeit bietet Raum für Veränderungen. Gott entwickelt die Menschheit. Dies ist ein Prozess, der Zeit benötigt. Davor gab.. Weiterlesen

Das Böse und die Sünde – Ursprung, Zweck und Ziel

Das Ziel des Bösen Versucht man, Gottes Planen und die Zusammenhänge der Bibel zu erkennen, fällt es leicht, das Ziel Gottes mit dem Bösen zu erkennen. Damit Menschen das Gute erkennen und wertschätzen können, ist es für sie wichtig, das Gegenteil vorher erlebt zu haben: Gesundheit wird doch erst dann besonders wertvoll, wenn man vorher eine Krankheit durchlitten hat. Das heißt also, damit Gott Sein Ziel erreichen kann, von allen.. Weiterlesen

Was kommt nach dem Tod?

Photo: Myrabella / Wikimedia Commons / CC-BY-SA-4.0

Ist nach dem Tod alles vorbei? Oder ist unser Leben nur eine Vorbereitung auf das, was nach dem Tod auf uns zukommt? Gibt es für viele „ewige Verdammnis“ und für wenige „ewige Glückseligkeit“? Diese Fragen, die die Menschheit seit jeher umtreibt, können nur von einer einzigen Instanz beantwortet werden. Von unserem Schöpfer, unserem Gott, dokumentiert durch die Bibel. Der Tod als Rückkehr Gottes Wort sagt ausdrücklich, dass der Tod eine.. Weiterlesen

Verschiedene Aufgaben – verschiedene Evangelien: Israel und die Gemeinde

By Deutsche Bundesanstalt für Straßenwesen (Deutschland) English: Federal Highway R

Gottes Schöpfung wird in der Bibel in zwei Bereiche geteilt („in den Himmeln und auf der Erde, das Sichtbare und das Unsichtbare“, Kol. 1,16; Phil. 2,10). Entsprechend wurden auch zwei Gruppen von Menschen ausgewählt, um ihnen Gott nahe zu bringen. Die Unterschiede ergeben sich aufgrund der unterschiedlichen Wege, die Gott mit den beiden „Heilskörperschaften“ schon gegangen ist und vor allem gehen wird (siehe hier). Diese leiten sich aus den unterschiedlichen.. Weiterlesen

Die Vollendung

Viele glauben, dass das Ende der Offenbarung eine Beschreibung des „ewigen“ Himmels oder der „Ewigkeit“ ist, den wir nach der Auferstehung erleben werden und dass danach nichts mehr kommt. Hier, so wird oft gedacht, sind wir am Ziel und alles ist gut. Ist das wirklich so? Johannes beschreibt in Offenbarung 21,1 zwar „einen neuen Himmel und eine neue Erde“, aber er sieht die „Heilige Stadt, das neue Jerusalem, aus dem.. Weiterlesen

Gottesbeweise

Collections École Polytechnique / Jérémy Barande [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Die Allgemeinheit des Glaubens an höhere Mächte Daran, dass es mehr als die sichtbare Welt gibt, haben die Menschen zu allen Zeiten geglaubt. Schon Cicero, der große Römer (106 – 43 v. Chr.), hat darauf hingewiesen. Luther erklärt: „Es ist nie ein Volk so ruchlos, dass es nicht einen Gottesdienst aufgerichtet und gehalten hätte.“ Diese tatsächliche Allgemeinheit religiösen Glaubens, die früher gelegentlich bezweifelt wurde, ist durch die neuere Völkerkunde und.. Weiterlesen

Was unterscheidet Christen von Ungläubigen?

Foto by AF Germer

Unterscheiden sich Christen von Nichtchristen durch den Kirchenbesuch, das Zahlen der Kirchensteuer oder die Mitgliedschaft in einer Gemeinde? Albert Schweitzer hat dazu launig bemerkt: „Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich – man wird auch kein Auto, wenn man in einer Garage steht.“ Welches also sind Merkmale von Christen, bzw. von Gläubigen? Muss man getauft sein oder konfirmiert? Sind Katholiken die wahren Christen oder.. Weiterlesen

10 Auslegungsgrundsätze zur Bibel – Woran man Irrlehren und Aberglaube erkennt.

Viele der auf dieser Internetseite beschriebenen Zusammenhänge sind einigen Lesern vielleicht unbekannt oder es wurde ihnen bisher Abweichendes gelehrt. Da es zu jeder theologischen Aussage scheinbar unendlich viele Meinungen gibt, die sich zum großen Teil widersprechen, ist eine Wahrheitsfindung nicht leicht. Der Weg kann nur sein, sich Maßstäbe aufzustellen, an denen sich eine Auslegung messen lassen muss, die sich auf die Bibel bezieht. Schritt für Schritt kann man so Irrlehre.. Weiterlesen

Die sieben Königreichsgleichnisse in Matthäus 13

Nach einer kurzen Betrachtung über den Zweck von Gleichnissen und zum Begriff „Königreich der Himmel“, folgt die Entschlüsselung der Begriffe zu jedem Gleichnis. Es schließt sich eine Gesamtinterpretation aller Gleichnisse im Überblick an. Warum sprach Jesus in Gleichnissen? Das biblische Gleichnis wird auch Parabel genannt und ist literaturwissenschaftlich betrachtet ein Vergleich oder eine Allegorie. In beiden Fällen wird der eigentliche, gemeinte Gedanke nicht gleich direkt geäußert. Ein Vergleich liegt dann.. Weiterlesen