Am 2.November werden in einigen Regionen in Süddeutschland und Österreich spezielle Hefezöpfe und Brote gebacken, die ursprünglich zur Stärkung ganz besonderer Besucher gedacht waren: Tote, die an diesem Tag, auch „Allerseelen“ genannt, aus dem Fegefeuer zurückkehren und die Erde besuchen [*]. Das Fegefeuer soll dabei nach Vorstellung der Katholischen Kirche zur Läuterung nach dem Tod dienen – für Christen, von denen noch Sünden hinfort „gefegt“ werden müssen, bis sie bereit.. Weiterlesen